Rückrufservice





Plastischer Chirurg / Ästhetischer Chirurg - Facharzt Stuttgart

Dr. med. R. Khorram
Facharzt für Plastische Chirurgie

und Ästhetische Chirurgie

Praxis u. Belegarzt für Plastische u. Ästhetische Chirurgie Herzog Karl Klinik
(ehem. Apollo Klinik Stuttgart).

Hohenzollernstr. 7-9, 70178 Stuttgart

Telefon 0711 66 48 65 04

09.10.2017

Interview Dr. Khorram zur Computersimulation vor der Brustvergrößerung

Ästhetik Experts: In letzter Zeit hört man immer wieder von Computerprogrammen zur Simulation einer Brustvergrößerung. Beraten Sie bei sich in Stuttgart ebenfalls mit Simulationsprogrammen ?

Dr. Khorram: Ich halte die Beratung einer Brustvergrößerung mit einem Simulationsprogramm für sehr ungenau und man könnte falsche Erwartungen wecken. Das Wort Computersimulation klingt modern. Sie ist nach meiner Ansicht aber eher als Marketinginstrument zu werten. Die Programme erfassen einfach viele Faktoren nicht. Die Weichteilverhältnisse und deren Dehnungsverhalten können überhaupt nicht vorausgesagt werden. Hier zählt nur die Erfahrung des Operateurs. Ein erfahrener Operateur, der bereits sehr viele Patienten operiert hat, kann dies am besten einschätzen. Dann gibt es noch den Unterschied zwischen dem erfahrenen und sehr erfahrenen Operateur, der seine Patienten über eine lange Zeit beobachtet und Langzeitprognosen geben kann.

Ästhetik Experts: Wie lange führen Sie schon Brustvergrößerungen durch ?

Dr. Khorram: Seit Beginn meiner Tätigkeit 1994 in der Plastischen Chirurgie beschäftige ich mich mit der Brustvergrößerung. Damals gab es noch die Implantatfüllung mit Silikonöl und die Gelimplantate waren ein Novum. Seit 2002 habe ich mich in Stuttgart auf die rein ästhetische Brustchirurgie spezialisiert. Hier habe ich einen sehr großen Patientenstamm bei dem ich regelmäßig auch Langzeitkontrollen nach Brustvergrößerungen durchführe.

Ästhetik Experts: Bei so großer Erfahrung wissen Sie dann wirklich natürlich, was die Patienten nach langer Zeit zu erwarten haben.

Dr. Khorram: Genau. Ein echtes Problem bei Brustvergrößerungen besteht heute darin, dass gerade unerfahrene Operateure und unter wirtschaftlichen Druck stehende Kliniken den manchmal unrealistischen Vorstellungen von Patienten nachgeben und problematische Langzeitergebnisse produzieren.

Ästhetik Experts: Was meinen Sie damit konkret ?

Dr. Khorram: Die Fehleinschätzung bei der Präparation und der Implantatwahl führen unter anderem zu sichtbaren und tastbaren Implantaten. Hier sind manchmal wenige Millimeter entscheidend. Außerdem sind häufig sogar nach kurzer Zeit Erschlaffungen zu erwarten. Eine Brustvergrößerung sollte immer unter dem Aspekt des Langzeitergebnisses geplant werden.

Ästhetik Experts: Wie gehen Sie bei der Planung vor ?

Dr. Khorram: Bei der Beratung führe ich eine genaue Untersuchung und Vermessung der Brüste und des Brustkorbs vor. Auch die Körpergröße, das Körpergewicht und letztlich die gesamte Anatomie sind zu berücksichtigen. In dem ausführlichem Gespräch erfahre ich über das Schönheitsideal und die Wünsche der Patientin. Anhand von echten Vorher-Nachher-Bildern erkläre ich der Patientin die Möglichkeiten und Grenzen. Die Patientin kann auch gerne Probeimplantate in einen BH einlegen, um weitere Vorstellungen zu bekommen. Manche Frauen kommen auch mit konkreten Beispielbildern.

Ästhetik Experts: Ist denn immer alles möglich ?

Dr. Khorram: Als erfahrener Plastischer Chirurg ist es meine Aufgabe natürlich auf die Grenzen hinzuweisen und ggf. bei unrealistischen Erwartungen von einer Operation abzuraten. Es ist nicht immer alles möglich. Aber die Formvielfalt der modernen Brustimplantate und die verschiedenen OP-Techniken ermöglichen sehr viel.

Ästhetik Experts: Wissen Sie denn schon vor der Operation welches Implantat eingesetzt wird ?

Dr. Khorram: Nein, nicht 100 prozentig. Dafür bin ich zu perfektionistisch. Gerade als erfahrener Operateur weiß ich, dass ich während der Operation unter Verwendung von Testimplantaten das optimale Implantat ermitteln kann. Dass kann häufig aufwändig werden, da hierbei die Patientin immer wieder aufgerichtet wird. Dabei kann es sein, daß ich die Implantate von verschiedenen Herstellern austeste, da diese bei gleicher Größe unterschiedlich ausfallen und ich erst nach der Austestung das ideale Implantat finde.

Ästhetik Experts: Sie richten die Patientin tatsächlich während der Narkose mehrfach auf ?

Dr. Khorram: Ja natürlich. Nur bei erhöhtem Oberkörper ist das Ergebnis wirklich gut beurteilbar. Das bedeutet mehr Arbeit und eine längere Op Zeit. Der Aufwand muss aber für das ideale Ergebnis sein. Schließlich soll ein langfristig perfektes Ergebnis erzielt werden. Ich bin nur zufrieden, wenn ich alles getan habe, um meine Patienten glücklich zu machen.

Ästhetik Experts: Es ist beeindruckend über die Details einer Brustvergrößerung und über Ihre Behandlungsprinzipien zu erfahren. Wir danken Ihnen für das Interview.

 
Logo Dr. Khorram